FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Listen mit den am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema ProMoS NT bzw. Visi.Plus.

Wie viel RAM muss auf einem PC mit Visi.Plus installiert sein?

Dies ist vorwiegend abhängig von den Anzahl (virtuellen) Datenpunkten im DMS. Empfehlung: Je mehr desto besser.

  • Bis 100'000 DMS-Datenpunkte (ca. 1000 phys. Datenpunkte) mind. 1 GB RAM
  • Bis 500'000 DMS-Datenpunkte (ca. 3'000 phys. Datenpunkte) mind. 2 GB RAM
  • Bis 3 Mio DMS-Datenpunkt (bis 10'000 phys. Datenpunkte) mind. 4 GB RAM, besser 8 GB
     

Wie viele DMSen können über ein Netzwerk zusammen betrieben werden?

Technisch gibt es kaum Einschränkungen. Zwischen zwei und 8 DMS-Systeme sind normalerweise im Multi-DMS-Umgebungen in Betrieb. Das Universitätsspital Zürich hat aktuell sogar 28 DMS-Systeme, die in ein Gesamtsystem integriert sind. Die Bedienung erfolgt ausschliesslich über den Web-Access.
 

Ich habe gelesen, dass ein PCD-Codegenerator integriert sein soll. Wie funktioniert das?

MST vertreibt eine Softwarebibliothek, mit deren Hilfe ein Grossteil (je nach Anlage bis zu 100%) der SaiaPCD-Code über den Codegenerator erstellt werden kann. Dabei generiert der Codegenerator die Funktionsblock- oder Makroaufrufe, sowie die Verbindungen zwischen den Objekten (z.B. Aussentemperatur auf Regler). Ab der Version 1.6 lassen sich die Verbindungen auch grafisch über den Grafikeditor erstellen (über zwei verschiedene Ansichten: Link-Ansicht und Box-Ansicht (ähnlich FUPLA).
 

Welche Ports müssen bei einer Firewall geöffnet sein, damit ProMoS NT genutzt werden kann?

Grundsätzlich lassen sich alle Ports frei einstellen. 
Standardmässig werden folgende Ports genutzt:
9000: Weiterleitung der Alarme an das EDL-Portal
9010: Zugriff auf das DMS über eine Socketverbindung (binär)
9011: Zugriff auf das PDBS über eine Socketverbindung (binär)
9020: Zugriff auf das DMS/PDBS über einen Webservice (JSON/REST)
9090: Zugriff auf DMS über Web-Frontend (ab ProMoS NG)
21/22: FTP-Server
 

Wie lange werden die einzelnen Versionen von ProMoS NT durch MST supportet / upgedatet?

ProMoS Version 1.x bis Ende 2022 (nur Korrekturen)
ProMoS Version 2.x bis Ende 2032
Falls eine neue Version auf den Markt kommt, die kompatibel ist zur Vorgängerversion behalten wir uns vor, den Support-Zeitraum zu verkürzen.


Lässt sich ProMoS NT auch als Windows-Dienst nutzen?
Ja, mit Hilfsprogrammen wie AlwaysUp oder NSSM lässt sich ProMoS NT als Windows-Dienst starten.
Vorsicht: Die Datenbanken, Manager und Treiber haben dann kein sichtbares Frontend mehr. Wir arbeiten aktuell an webbasierenden Frontends, damit z.B. auf ein DMS mittels Webbrowser zugegriffen werden kann.


Was ist ein Freischalt-Code?
Es gibt die Möglichkeit eine ProMoS-Installation temporär auch ohne Hardware-Dongle freizuschalten. Dazu müssen zwei Codes im DMS eingegeben werden (maximale Dauer: 90 Tage).
Eingabe Code A und Code B  im DMS unter Menü ? - Aktivierungs-Code
 

Wie wird die Lizenzüberwachung über Internet funktionieren? (ab ca. Mitte 2021)
Beim Starten des Systems wird über einen Port die installierte Lizenz mit dem Lizenz-Server abgeglichen. Dieser Abgleich findet alle 24 Stunden statt.
Ist der Lizenzserver aus irgendwelchen Gründen nicht erreichbar, so wird dies mittels Popup angezeigt. Nach 30 Tagen ohne Internet beendet sich das System automatisch.
Es gibt eine Möglichkeit die Lizenz per Telefon zu verlängern (z.B. wenn eine IT-Infrastruktur während 3 Monaten umgebaut wird und das Leitsystem trotzdem laufen muss).